Dank DIY Google Cardboard können Sie jetzt Virtual Reality-Konzerte für 13,99 Euro erleben

Die Zukunft ist Pappe.



Erinnern Sie sich, dass Supermärkte nur ein paar alte Pappkartons an der Ladenfront liegen ließen und Sie sie nach Belieben mitnehmen konnten?

Ja? Nun, Sie werden sich bald wünschen, Sie hätten diese verrückten Zeiten ausgenutzt, denn die Zukunft ist da und sie besteht aus PAPPE.





Google hat tatsächlich Anleitungen zur Herstellung Ihrer eigenen Virtual-Reality-Brille veröffentlicht (Magnete und Linsen erforderlich). Wenn Ihr Name nicht Ron Swanson ist und Sie lieber keinen möglichen Tod riskieren möchten (Sie werden wahrscheinlich nicht sterben), indem Sie Ihren eigenen Namen machen, können Sie bei Amazon ein Paar für einen angenehmen Strumpffüllungspreis von 13,99 € (thematische Weihnachtsmuster) kaufen sind verfügbar).

Game of Thrones-Interview



Wenn Sie sich dazu entschließen, es alleine zu machen, hat Google auch einen hilfreichen Abschnitt mit Fragen und Antworten hinzugefügt.

KEIN PROBLEM.

Sobald Sie Ihre Pappbrille bereit haben, können Sie Ihr Handy einlegen und die virtuelle Realität (und 3D-Konzerte) günstig erleben.



Jack White hat gerade eine App veröffentlicht, in der Sie 3D-Performances von 'Freedom At 21', 'Dead Leaves And The Dirty Ground' und 'Ball and Biscuit' erleben können. Paul McCartney hat auch für seine Konzerte etwas sehr Ähnliches veröffentlicht.



Dein Zug, Pop.



(via imgur)

Top Artikel






Kategorie

  • Demi Lovato
  • Video
  • Rihanna
  • Englische Filmkritik
  • Fürchte Den Wandelnden Tod
  • Taylor Swift

  • Beliebte Beiträge